Das Schunterrind - Bio-Fleisch aus artgerechter Haltung

Landschaftspflege

Der Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage (fun) engagiert sich seit 25 Jahren für den Erhalt naturnaher Lebensgemeinschaften.

Durch die traditionelle Weidetiernutzung in der Schunteraue gelingt uns die Landschaft offenzuhalten. Wir fördern damit ganz wesentlich die Artenvielfalt. In vielen Weidebereichen sind Amphibien, Reptilien, Heuschrecken, Laufkäfer und Wiesenvögel wieder anzutreffen.
 

Unsere Rinder

Wasserbüffel, Schottische Hochlandrinder und Deutsches Schwarzbuntes Niederungsvieh sind Rinderarten, die besonders gut für die ganzjährige Freilandhaltung geeignet sind. Der Tierbestand der drei Gruppen ist abhängig von der Größe und Qualität der Weideflächen. Jährlich werden 8 bis 9 Kälber geboren.
 

Artgerechte Haltung

Die artgerechte Haltung der Rinder ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Weidesicherheit wird durch einen stromgeführten Glattdraht gewährleistet. Die Tiere haben natürliche Tränken, Suhlen, Schatten und Trockenplätze und können Holzpflanzen verbeißen. Wir stellen ihnen Salzlecken und Schubberbäume zur Verfügung. Alle Kälber werden im Freien geboren und leben in einer festen Mutterkuhgruppe mit einem Deckbullen das erste Jahr zusammen. Bei Frost und Schnee kommen unsere Rinder auf die Winterweide mit einem landschaftsgerechten Unterstand. Hier können sie sich mit frischer Einstreu zurückziehen, haben eine beheizte Tränke und eine Futterraufe. Betreut werden sie täglich von ehrenamtlichen Helfern. Natürlich werden die Tiere jedes Jahr veterinärmedizinisch untersucht. Sie bekommen keine Antibiotika, sondern nur Mittel bei akuter Krankheit. Auch die Klauenpflege steht regelmäßig auf dem Programm.
 

Vermarktung

Damit wir all diese verantwortlichen Leistungen finanzieren können, haben wir uns als „Biobetrieb“ zertifizieren lassen. Wir bekommen als landwirtschaftlicher Betrieb eine Flächenprämie und vermarkten unseren Zuwachs. Um unseren Rindern beim Abtransport zum Schlachthof den hochgradigen Stress zu ersparen, haben wir uns für eine tierschutzgerechte Lösung entschieden, den Kugelschuss auf der Weide. Ein erfahrener Jäger erschießt die Tiere direkt auf der Weide unter kontrollierten Bedingungen. Alle Verkaufserlöse kommen den vielfältigen Naturschutzaufgaben zugute.
 

Das Fleisch

Das Fleisch unserer Weidetiere können Sie genießen. Es wird von Kennern geschätzt und außerordentlich gut bewertet. Es reift beim Schlachter 4 Wochen nach und wird dadurch sehr zart. Wir geben es als Bratenpakete von 6-8 kg oder Probierpakete (ca. 2,5 kg) ab. Das Fleisch wird in Portionsbeutel abgepackt, vakuumiert, und etikettiert. Zudem geben wir auch leckere Salamis ab. Sonderwünsche sind möglich.

Wenn Sie Interesse haben, Fleisch abzunehmen oder unser Projekt unterstützen möchten, können Sie sich per E-Mail an schunterrind@fun oder telefonisch unter 05309 398267 an uns wenden. Hier erfahren Sie auch die aktuellen Fleischpreise und Vermarktungstermine.