Bäume des Jahres

Artname: Schwarz-Pappel (Populus nigra)

Baum des Jahres: 2006

Familie: Weidengewächse

Status: heimisch

Blattform: rhombisch-eiförmig, sehr variabel nach Blatt an kurz-oder Langtrieb, Rand gesägt

Borke: weißlich glatt, später borkig schwarz, tiefe x-förmige Furchen

Holz: zäh, weißlich mit braunem und Kernholz

Früchte: weiß behaarte Kapseln

Wuchshöhe: bis 30 Meter

Wurzeltyp: Flach-Wurzler

Mögliches Alter: bis 300 Jahre

Besonderheit: Eigentlich lässt sich diese Art nur genetisch sicher bestimmen. Das liegt u.a. daran, dass seit dem 17. Jahrhundert Mischlinge aus der Amerikanischen Pappel und der heimischen Schwarz-Pappel gezogen wurden. Mittlerweile gibt es an die 14 Sorten.

Hondelage: keine, 2014 wurden vom FUN e.V. einige Jungpflanzen in die Schunteraue gepflanzt, da die Schwarz-Pappel mittlerweile auf der Roten Liste der bedrohten Arten steht.

Verwendung: Landschafts- und Parkbaum.


 

Weiterführender Link:

Schwarz-Pappel