Wildobstwiese Oberkamp

Artname: Echte Mispel (Mespilus germanica)

Familie: Rosengewächse

Status: kultiviert vor ca. 2000 Jahren in Mitteleuropa (vermutlich aus Südosteuropa, Westasien stammend).

Blattform: länglich oval und etwas zugespitzt

Blütenfarbe: weiß

Borke: anfangs graubraun und glatt. Die Rinde löst sich vor allem am alten Holz schuppig ab, wodurch orangebraunes Rindengewebe sichtbar wird.

Früchte: bräunliche Sammelscheinfrucht (Steinapfel)

Wuchshöhe: bis 5 Meter

Mögliches Alter: bis 300 Jahre

Besonderheit: Die Mispel wird bereits seit über 100 Jahren nicht mehr züchterisch bearbeitet

Hondelage: Gegenwärtig nur hier am Oberkamp

Ökologie: Futterpflanze (Holz, Blätter, Pollen, Nektar) für Insekten, Vögel und Säugetiere (Früchte im Herbst).

Verwendung: Die Früchte finden u.a. Verwendung als Marmelade, Konfitüre, Mus, Gelee, Saft, Kompott, Likör, Wein, Mispelbrand und als eingelegte Früchte.