Wildobstwiese Oberkamp

Artname: Felsen-Kirsche (Prunus mahaleb)

Familie: Rosengewächse

Status: heimisch nur im Süddeutschen, sonst Westeuropa ,Südeuropa und Kleinasien. In Nordeuropa als Kultivar gepflanzt bzw. verwildert.

Blattform: eiförmig bis rundlich, mit aufgesetzter Spitze und kurzen stumpfen Zähnen

Blütenfarbe: weiß

Borke: jung, glatt, grün mit vielen Lentizellen, später graubraun und längsrissig

Früchte: schwarze Steinfrüchte

Wuchshöhe: bis 10 Meter

Mögliches Alter: bis 90 Jahre

Besonderheit: Die Sämlinge dienen als Pfropfunterlagen für Süß- und Sauerkirschen.

Hondelage: Kommt verwildert an den Waldrändern und in der Feldmark vor.

Ökologie: Futterpflanze für Insekten (Blätter, Pollen, Nektar) und Vögel (Früchte im Herbst)

Verwendung: Die Früchte der Steinweichsel sind nicht genießbar, allerdings werden im westasiatischen Raum die gemahlenen Kerne unter dem Namen Mahlab als Gewürz verwendet. Das fettreiche Gewürz mit süß-saurem, nussigem Geschmack dient als Backzutat.