Datenerfassung

Die Verbreitung der Amphibien

Um lokal optimal angepassten Amphibienschutz betreiben zu können, muss der Ist-Zustand bekannt sein. Das notwendige Material wird zum größten Teil durch Datenbelege der zuständigen Behörden (NLWKN, Umweltämter, Forstämter) bereitgestellt oder mitgeteilt. Aber auch Hinweise aus der Bevölkerung oder von einzelnen Naturfreunden, die manche Ecken wie ihre Westentasche kennen, helfen, ein Gesamtbild zu erstellen. Den wohl aktuell schnellsten Einblick erhält man durch die Betreuung eines Amphibienwechsels an Straßen. Aber Achtung: Für den Umgang mit Amphibien sind rechtliche Genehmigungen bei den Behörden zu beantragen.

Wir als Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage e.V. (FUN) sind im Laufe unserer ehrenamtlichen Recherchen und Untersuchungen zum Ist-Zustand der Amphibienpopulationen bei Hondelage zum  Entschluss gekommen, dass neben dem Amphibienschutz an Straßen dringend neue Lebensräume geschaffen und alte gepflegt werden müssen. Wir haben uns entsprechend engagiert und eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Braunschweig und der Niedersächsischen Landesforst (Forstamt Wolfenbüttel) erzielt.

Beobachtungen

Um tendenziell ableiten zu können, ob der Amphibienschutz an Straßen, die Gewässerpflege und die Gewässerneuanlagen ihren gewünschten Zweck erfüllen, beobachten und dokumentieren wir die Amphibienarten und Neubesiedlungen sowie den Reproduktionserfolg durch Larvennachweise über mehrere Jahre. Unsere Ergebnisse sprechen für einen großen Erfolg und helfen uns, auf Basis dieser aktuellen Datengrundlage weitere Schritte für unsere Amphibienpopulationen einzuleiten. Teilweise führt die auf Datenbasis beruhende Neuanlage von Gewässern zu dem Umstand, dass mancherorts die Zahl von Amphibien an Straßen abgenommen hat, weil sie zum Erreichen ihrer Laichgewässer diese nicht mehr queren müssen.

Datenbank im Internet

Zum Sammeln der Datensätze und Aufnehmen von Hinweisen aus der Bevölkerung haben wir eine Datenbank im Internet bereitgestellt, in die jeder Interessierte Einblick nehmen kann. Selbstverständlich freuen wir uns auch über jeden, der bei der Datenerfassung mitmacht.

Anzahl der Erdkröten am Amphibienwechsel an der L639 bei Wendhausen
Anzahl der Erdkröten am Amphibienwechsel an der L639 bei Wendhausen