Natur erleben in der Schule

Eins von vielen Projekten des Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage (fun) ist die AG Natur und Umwelt. Hier betreut seit 1997 ein erfahrener Freilandbiologe mit Pädagogen aus dem Verein Schüler an der Grundschule in Hondelage…
 

Für die Naturerfahrungs-Doppelstunde können sich 8 Kinder der 3.ten und 4.ten Klasse halbjährlich melden. Der Unterricht findet immer draußen statt, denn interessante Lebensräume im nahen Schulumfeld sind in Hondelage leicht in wenigen Minuten mit den Kindern ausfindig zu machen. Da es für Lehrer nicht so ohne weiteres möglich ist, die vielfältigen Entdeckungen den Kindern ohne intensive Vorbereitung und Hilfsmittel zu vermitteln, entstand der Gedanke Arbeitsmaterialien zu entwickeln.
 

Der Förderkreis Umwelt und Naturschutz Hondelage (FUN) engagiert sich seit vielen Jahren in der Betreuung von Kindern zum Thema Natur und Umwelt.

Begonnen wurde im Sommer 1991 mit einer Kinder- (ab 7 Jahre) und einer Jugendgruppe (ab 12 Jahre). Die Gruppen wurden jeweils einmal in der Woche nachmittags außerschulisch von engagierten Gruppenleitern bis 1997 betreut. Leider konnte kaum auf Erfahrungen von anderen Naturschutzverbänden aus Braunschweig zurückgegriffen werden. Bei der Konzeptentwicklung erwies sich der lokale Bezug als sehr vorteilhaft. Alle Umwelt- und Naturschutzthemen konnten im nahem Wohnumfeld gefunden werden. Am schwierigsten war es im Laufe der Zeit, die Kinder immer wieder an neue interessante Themen heranzuführen und sie zu begeistern. Der Mitgliederschwund in den Gruppen (bedingt durch Verlagerung der Interessen der Kinder, Umzug der Eltern, häufiger Wechsel der Betreuer, erhöhte schulische Anforderungen etc.) führte 1997 zur Auflösung der ersten beiden Gruppen.
 

Aufgrund der Erfahrungen aus dieser „freien“ Kindergruppenarbeit wurde ein neues Konzept für Kinder an der Grundschule Hondelage entwickelt.
 

 „Umwelt- und Natur AG“ an der Grundschule in Hondelage"

Als Wahlpflichtfach können Kinder in der Grundschule Hondelage u.a. die Natur- und Umwelt AG (Betreuung durch den FUN) für ein Semester wählen, die Bestandteil des Unterrichts ist. Jeweils 8 –12 Kinder werden turnusmäßig 14-tägig dienstags in der 5.ten und 6.ten Stunde betreut. Lernentwicklungen werden mit in das Zeugnis übernommen. Aufgrund dieser Vorgaben haben wir versucht, im nahen Schulumfeld interessante Themen aus verschiedenen Bereichen zu erarbeiten:

  • Tiere und Pflanzen kennenlernen
  • Komplexität von Lebensräumen
  • Kreisläufe in der Natur
  • Entstehung des Lebens
  • Wandel der Natur
  • Tierhaltung, Landwirtschaft und Schulgartenumgestaltung

Es ist uns wichtig die Unterrichtseinheiten möglichst abwechslungsreich und spannend zu gestalten. Das eigene Beobachten und Erkennen durch die Kinder stand dabei immer im Vordergrund. Die Unterrichtsmaterialien haben wir selbst erarbeitet und für jede Stunde ein Info- oder Fragenblatt erstellt. Der Unterrichtsablauf wurde ständig verbessert. So führen wir z.B. jetzt am Beginn jeder Stunde in einem Besprechungskreis eine Vor und Nachbesprechung mit Anschauungsmaterialien durch und der Unterricht wird durch themenbezogene Spiele aufgelockert. Folgende Unterrichtsstunden werden je nach Jahreszeit angeboten:

Natur entdecken

Lebensraum Wiese

Lebensraum Teich

Lebensraum Bach

LebensraumWald (Rallye, Budenbau, Schulwald)

Fossilien in Hondelage

Besuch vom Imker (Honigbiene)

Strom von der Sonne/Ernährungsweise von Eulen

Besuch beim Biobauern

Tierspuren im Schnee

Abendlicher Zoobesuch

Rinder erleben

 

Fotobuch