August 2021

August 2021

Fuchsbau im Biotop

Ende Mai entdeckten wir 3 Jungfüchse, die unser Biotop erkundeten. Als Fuchsbau diente die große Benjeshecke am unteren Teich. Obwohl der Fuchs eine Gefahr besonders in der Brutzeit für die Tiere im Biotop ist, haben wir die Fuchsfamilie gewähren lassen, sie nicht verjagt. Erleichtert haben wir beobachten können, dass die brütenden Höckerschwäne und Rohrweihen sich nicht von der Anwesenheit der Füchse großartig gestört fühlten. Nach kurzer Zeit wurden die jungen Füchse auch schon außerhalb des Biotops auf ihren Entdeckungsausflügen gesichtet. Sie sind ihre Wege gegangen und sind nicht mehr da.

Jungfuchs im Biotop Foto: Bernd Rabe

ABC-Gruppe vom Kindergarten zu Besuch

Die Kinder der ABC-Gruppe wünschte sich einen Ausflug ins Biotop, bevor sie im August eingeschult werden. Diesem Wunsch kamen wir sehr gern nach. Unsere aktive Biotoplerin Conny Baron hatte sich etwas Spannendes einfallen lassen, um die zukünftigen Schulkinder spielerisch an die schöne Natur im Biotop heranzuführen. Nachdem Conni die Kinder mit einem „Blumenmikrofon“ begrüßt hatte, verteilte sie die gemalten Namensschilder. Dann wurde es spannend und ganz schick: Die Kinder erstellten ein Blütenarmband, das fortan ihr Handgelenk zierte. Bei einem Biotop-Rundgang sammelten sie ihre Schätze der Natur. Als Belohnung gab es unsere berühmten Honigschnittchen von unserem Imker Ewald Renz. Wir stellten am Ende der Führung an den zufriedenen Gesichtern einen schönen und erfolgreichen Tag für die ABC-Kinder fest.

Zwei stolze ABC-Kinder zeigen ihre Teamarbeit, ihre selbst erstellten Blütenarmbänder und

gefundenen Sammelstücke im Eierbecher. Foto: Bernd Rabe

Bianca Stöbe-Böttcher erklärt das Insektenhotel Mathias Spaltenberger verteilt die Honigschnitten     Fotos: Bernd Rabe

Schwanenfamilie zieht um

Endlich – Ein bisher ungelöstes Rätsel wurde gelöst. Wir haben uns mit allen möglichen Theorien den Kopf zerbrochen, wie es möglich ist, dass jedes Jahr die Höckerschwanfamilien kurz nach dem Brüten das Biotop verlassen und auf Wanderschaft gehen. Sie ziehen einfach um, ins offene Nebengelände, - aber wie machen sie das mit ihren jungen flugunfähigen Küken? Hier ist die Lösung: Aufmerksame Bürger aus dem Neubaugebiet haben beobachtet, dass sie durch ein Loch in der großen Buchenhainhecke am Feldweg schlüpfen, um dann watschelnd in das Nebengelände zu gelangen. Unglaublich aber wahr.

Schanenfamilie mit 4 Junge im Nest Foto: Detlef Schiel

Unterricht Gefiederpflege Foto: Bernd Rabe

Historischer Frühschoppen

Zur Vorbereitung des 25. jährigen Jubiläums des Biotopes im nächsten Jahr hatten wir langjährige Wegbegleiter bei der Entstehung des heutigen Biotops zu einem historischen Frühschoppen eingeladen. Bei herrlichem Wetter wurden viele Geschichten ausgegraben und wir erfuhren vieles, was für uns neu war. Die persönlichen Geschichten, die alle zu erzählen wussten, waren das Salz in der Suppe. Wir werden dieses für nächstes Jahr zu einem Bericht in den Wintermonaten aufbereiten. Es trafen sich Ortsheimatpfleger Heinz-Georg Pentsch, Ex-Klärwart Günther Dürkopp, Landwirt Otto Eggeling, Biotopler und Jäger Gerd Heerde, Biotopler und Ur-Waggumer Rolf Jacobi, Biotopmitbegründer Ewald Renz sowie die aktiven Biotopler Peter Schack, Detlef Schiel und Bernd Rabe.

Historischer Frühschoppen mit Begleitern des Biotops Foto: Detlef Schiel

30 Jahr FUN – Förderverein Umwelt und Naturschutz Hondelage e.V.

FUN – Diese Abkürzung steht für den Vereinsnamen, aber auch für Freude an der Arbeit in artenreicher Naturlandlandschaft. Der FUN hat über 350 Mitglieder und betreut ehren-amtlich ca. 90 ha Naturschutzflächen. Mit den Ortsgruppen Lehre und Waggum gibt es 2 Außenbereiche. Über 200 Einzelprojekte hat der Verein seit 1991 verwirklicht: Biotope und Streuobstwiesen angelegt, Bäche renaturiert und vieles mehr. Für diese gemeinnützige Arbeit hat der FUN viele Preise erhalten. Besuchen Sie uns in unserem barrierefreien NaturErlebnisZentrum (NEZ). Dort können Sie in einer Ausstellung und im Garten mehr über uns und die Natur im Nordosten Braunschweigs erfahren. Internet: www.fun-hondelage.de

Das bunte Fest am NEZ

Tag der offenen Tür in Hondelage mit Führungen im NEZ, zu den Rindern und Schafen, zum Urwald und zur Mergelkuhle. Naturgeschenke von Wildkräuterpesto bis Schunterrind. Gestalten mit Naturmaterialien. Kinderspiele, Sackhüpfen, Stelzenlauf, Wurfspiele.

7. August 2021, 11:00 - 16:00 Uhr Der Eintritt ist frei

Im Waggumer Biotop werden in der Zeit für Interessierte nur Führungen angeboten.

Fotoausstellung 30 Jahre FUN im NEZ

Vernissage mit den Höhepunkten der vergangenen 30 Jahre. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise und erleben diese 30 Jahre des FUN in Bildern. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist vom 29. Aug. 2021, 11:00 Uhr ist bis zum 24. Sept. 2021 zu sehen.

Jungschützen zu Besuch

Die Schützenjugend Waggum hatte sich zu einer Führung durch unser Biotop angemeldet. Wir haben 3 Betreuern und 12 Jugendlichen in der 1,5 stündigen Führung die Entwicklung von der ehemaligen Kläranlage zum Biotop erläutert. Beeindruckend war sicherlich der ungewöhnlich dichte und hohe Pflanzenbewuchs in diesem Jahr. Ewald Renz erzählte umfassend über die Bienen und beschrieb, wie der Honig entsteht. Wir haben uns bemüht, alle Fragen der sehr interessierten Gruppe zu beantworten. Ein großes Lob an die Schützen.

Bienenexperte Ewald Renz erklärt das Insektenhotel Foto: Bernd Rabe

Biotop Ansprechpartner

Peter Schack Tel. 05307/5266 oder Ewald Renz Tel. 0172/6025972

Bernd Rabe

Jungfuchs im Biotop   Foto: Bernd Rabe
Jungfuchs im Biotop Foto: Bernd Rabe
Zwei stolze ABC-Kinder zeigen ihre Teamarbeit, ihre selbst erstellten Blütenarmbänder und gefundenen Sammelstücke im Eierbecher. Foto: Bernd Rabe
Zwei stolze ABC-Kinder zeigen ihre Teamarbeit, ihre selbst erstellten Blütenarmbänder und gefundenen Sammelstücke im Eierbecher. Foto: Bernd Rabe
Bianca Stöbe-Böttcher erklärt das Insektenhotel  Foto: Bernd Rabe
Bianca Stöbe-Böttcher erklärt das Insektenhotel  Foto: Bernd Rabe
Mathias Spaltenberger verteilt die Honigschnitten    Fotos: Bernd Rabe
Mathias Spaltenberger verteilt die Honigschnitten    Fotos: Bernd Rabe
Schanenfamilie mit 4 Junge im Nest    Foto: Detlef Schiel
Schanenfamilie mit 4 Junge im Nest Foto: Detlef Schiel
Unterricht Gefiederpflege    Foto: Bernd Rabe
Unterricht Gefiederpflege Foto: Bernd Rabe
Historischer Frühschoppen mit Begleitern des Biotops Foto: Detlef Schiel
Historischer Frühschoppen mit Begleitern des Biotops Foto: Detlef Schiel
Bienenexperte Ewald Renz erklärt das Insektenhotel Foto: Bernd Rabe
Bienenexperte Ewald Renz erklärt das Insektenhotel Foto: Bernd Rabe