Oktober 2021

Oktober 2021

Fotoausstellung 30 Jahre FUN im NaturErlebnisZentrum Hondelage

Im Rahmen der Fotoausstellung zu „30 Jahre F.U.N.“ konnte man eine Zeitreise der besonderen Art erleben. Viele Aufnahmen zeigten Beginn, Umsetzungen und die Entwicklungen von Projekten bis heute, wie z.B. den Bau des Naturerlebniszentrums, die Renaturierung der Schunter oder den Geopunkt Mergelkuhle Hondelage, um nur einige der vielen Projekte zu nennen.

Poster von der Kläranlage zum Biotop (Waggum)                            Foto: Bernd Rabe

Auch das Biotop Waggum, eine Außenstelle des F.U.N.-Hondelage, war mit einem eigenem Poster, das die Entwicklung unserer Kläranlage hin zum Biotop sehr anschaulich darstellte, vertreten. Unsere Biotopler Edith Grumbach-Raasch und Detlef Schiel hatten diese Zeitreise anhand von Gesprächen mit Käte Barthel (Witwe des ehemaligen Begründers des Biotops) und der Sichtung ihres Fotoarchivs zusammengestellt.

Diese positiven Beispiele für effektiven und nachhaltigen Naturschutz in unserer Region sind einzigartig und motivierten zum Nachdenken über den eigenen Tellerrand hinaus. Die Ausstellung schloss am 24. Sept. 2021 ihre Tore. Das Poster ist in unserem Schaukasten am Biotop zu bewundern.

September der Monat des Obstes

Nach den vielen Mühen des Obstbaumschnittes im Frühjahr, ist es immer wieder eine Freude zuzusehen, wie aus den Knospen und den Blüten, daraus dann das Obst entsteht und zur vollen Frucht reift. Bei uns im Biotop auf der Streuobstwiese haben wir zahlreiche Obstbäume mit verschiedenen Sorten von Äpfeln, Birnen, Pflaumen, Quitten sowie auch Kirschen und Pfirsiche. Nach der Ernte wird das Obst in alter Haushaltssitte zu Apfelmus, Konfitüre, Marmelade, Gelee in Gläsern eingekocht, im Keller in Kisten zum Verzehr gelagert und natürlich wird auch der ein oder andere leckere Obstkuchen gebacken.

Ein leckerer Apfel                                                           Foto: Bernd Rabe

Absage Tag der offenen Tür im September 2021

Leider mussten wir wieder, wegen der Verschlechterungen der Coronainzidenzen unseren beliebten Tag der offenen Tür Ende September absagen.

Da diese nicht einschätzbare negative Entwicklung auch mit neuen Verordnungen und Regelungen verbunden war, waren wir einfach überfordert, mit einer zu erwarteten unangemeldeten großen Besucherzahl (früher bis 250 Besucher), diesen für uns besonderen Tag verantwortungsvoll durchzuführen.

Diese Entscheidung fiel uns sehr schwer, dafür bitten wir nachträglich bei unseren vielen Biotopfreunden um Verständnis.

„Betriebsausflug“ zum Stadtgarten Bebelhof

Bei einer Pause nach einem anstrengenden Einsatz kamen 2 aktive Biotopler auf die Idee, dass es auch noch schönere Dinge gibt. Nämlich einen gemeinsamen „Betriebsausflug“ zu unternehmen, um uns andere erfolgreich umgesetzte Beispiele von Natur und urbanen Gärten in unserer Region anzusehen. Bestimmt gibt es dabei gemeinsame Anregungen und Ideen für unsere Tätigkeiten im Biotop zu entdecken. Als Auftakt sollte es der Stadtgarten Bebelhof in der Schefflerstraße sein.

Wir wurden von der Umweltbildungskraft der VHS-BS, Frau Saskia Bothe empfangen. Nach ihrer Einführung in die Entwicklungsgeschichte und Darstellung der Aufgaben des Stadtgartens, die mit Hilfe der Unterstützung von Ehrenamtlichen und mit Umwelt- und Gartenprojekten der VHS-Braunschweig zusammen durchgeführt werden.

Stadtgarten Bebelhof                                                      Fotos: Bernd Rabe

VHS-BS Dozentin Saskia Bothe (Bildmitte)                    Foto: Karsten Krohn

Bei einem sehr interessanten Rundgang gefielen die Besonderheiten des Stadtgartens Bebelhof mit seinen vielen Hochbeeten und erzeugte damit ein sehr charakteristisches Bild. Viele kleine praktische Ideen konnten wir entdecken und waren erstaunt über die Vielzahl der vorgestellten Gemüse-, Pflanzen- und Kräuterarten. Von selbst gezimmerten Bänken, Tischen und Unterständen, vom Hochbeet mit eigener Regenbewässerung, über einen Lehmofen, ideenreich umgestaltete Europaletten bis zum Miniteichbiotop im Hochbeet. Dieses sind nur einige Beispiele der sehr kreativen Arbeiten, zusätzlich zu der sehr professionellen mit großem Fach- und Erfahrungswissen dargebotenen Gartenarbeiten .

Am Schluss der Führung gab es eine gemeinsame Kaffeerunde mit selbstgebackenem Apfelkuchen von unserer Edith und der „Betriebsausflug“ war damit perfekt gelungen.

Ansprechpartner

Peter Schack Tel. 05307/5266 oder Ewald Renz Tel. 0172/6025972

Bernd Rabe

Poster von der Kläranlage zum Biotop (Waggum)               Foto: Bernd Rabe
Poster von der Kläranlage zum Biotop (Waggum)               Foto: Bernd Rabe
Ein leckerer Apfel         Foto: Bernd Rabe
Ein leckerer Apfel Foto: Bernd Rabe
Stadtgarten Bebelhof     Fotos: Bernd Rabe
Stadtgarten Bebelhof     Fotos: Bernd Rabe
Stadtgarten Bebelhof       Fotos: Bernd Rabe
Stadtgarten Bebelhof    Fotos: Bernd Rabe
Stadtgarten Bebelhof       Fotos: Bernd Rabe
Stadtgarten Bebelhof       Fotos: Bernd Rabe
VHS-BS Dozentin Saskia Bothe (Bildmitte)                   Foto: Karsten Krohn
VHS-BS Dozentin Saskia Bothe (Bildmitte)                   Foto: Karsten Krohn